Skiurlaub in Südtirol – erholsame Wellnesstage im Hotel Traube Post

by Rebecca

Wie wir uns einen perfekten Skitag in Südtirol vorstellen?

Nach dem Aufstehen erwartet uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, an dem wir uns nach Lust und Laune bedienen dürfen. Anschließend starten wir gut gestärkt in den Tag und sind in nur wenigen Autominuten an der Talstation des Skigebietes Schöneben in Südtirol. Während des Skifahrens legen wir einige kurze Pausen ein, lassen uns den ein oder anderen Bombardino schmecken, füllen unseren Flüssigkeisthaushalt mit Bier auf oder wärmen uns mit einer heißen Schokolade von innen auf. Zum Mittagessen kehren wir im Einkehrschwung ein und rollen nach einer Stunde mit mit Knödeln, Kaiserschmarren und Hüttennudeln gefüllten Bäuchen zurück auf die Piste. Noch einmal ein paar Runden drehen – mit dem Lift hoch und auf Skiern die Piste runter.

Zeit zum Entspannen im Hotel Traube Post

Um 16 Uhr ist Feierabend und ob wir dann noch bereit für ein wenig Après Ski sind oder die Sauna bereits ziemlich laut nach uns ruft entscheiden wir immer spontan. Spätestens um 17 Uhr stehen wir dann aber in unseren Bademänteln und mit großen Badehandtüchern im Aufzug unseres Hotels Traube Post, um nach nur wenigen Schritten den Wellnessbereich „Vivana Spa“ zu erreichen und uns dort ein Heubett im Ruhebereich zu sichern. Um diese Uhrzeit ist es noch ziemlich belebt, aber bereits eine Stunde später haben wir die Sauna und den Whirlpool auf der Terrasse mit Blick auf die beschneiten Berge komplett für uns alleine. Wir entscheiden uns wie immer für die Panoramasauna, in der heute ein Aufguss stattfindet, bei dem wir so richtig eingeheizt bekommen. Danach schlafen wir noch ein wenig zu leisen Klängen und planschen dann noch eine Runde im sprudelnden Wasser des Whirlpools. Die Aussicht könnte nicht besser sein – wenn auch die Fußgänger und Autofahrer direkte Sicht auf den Wellnessbereich und somit auch die mit riesigen Glasscheiben versehenen Saunen und den offenen Whirlpool haben. Das sollte uns aber nicht weiter stören.
Abendessen wird schon relativ früh serviert, vor 19 Uhr schaffen wir es allerdings nie ins Restaurant – den Wellnessbereich ein paar Minuten für uns alleine zu haben ist einfach zu verlockend und verschiebt deshalb auch mal den Hunger etwas nach hinten.

Kulinarischer Genuss beim täglichen 5-Gänge-Menü

Kaum an unserem Tisch Platz genommen, sind wir schon viel zu neugierig auf das Buffet. Reste des Vortages wurden dort zu Vorspeisen, die mit frischen Salaten, Brot und anderen Leckereien ergänzt werden konnten. Die anderen 4 Gänge unseres 5-Gänge-Menüs werden nicht selbst am Buffet zusammengestellt, sondern direkt am Tisch serviert. Ausgesucht werden konnte am Morgen beim Frühstück – vegetarisch, Fisch oder Fleisch, diese Frage durften wir uns jeden Morgen stellen. Und sollte uns einmal ein Gericht so gar nicht ansprechen oder Allergien vorherrschen, wurden immer direkt mehrere Alternativen angeboten. Mit Hunger haben wir nicht an einem Abend das Abendessen verlassen – viel mehr mit vollgeschlagenen Bäuchen, die mit verschiedenen Suppen, hervorragendem Fleisch (hier sollten wir vielleicht nochmal betonen, dass das Fleisch wirklich jeden Abend einsame Spitze war!), außergewöhnlichen Beilagen und leckeren Desserts (wie zum Beispiel einem Kastanienparfait mit Khaki) gefüllt waren.

Nach einem Drink an der Bar und einigen Runden Kartenspiel war es dann auch schon an der Zeit, uns in die gemütlichen Betten zu kuscheln und Kraft für den nächsten Tag zu sammeln.

Das Hotel Traube Post am Reschensee

Verbracht haben wir diese schönen Tage im Hotel Traube Post in Graun, einem Örtchen in der Nähe des Skigebietes Schöneben in Südtirol, welches wir schon seit einigen Jahren besuchen.
Ins Auge gefallen ist uns dieses Hotel schon mehrmals, da wir sowohl auf der Hin- als auch Rückfahrt daran vorbeigefahren sind und uns regelmäßig dachten, dass wir auch irgendwann mal in der Sauna sitzen möchten, die wir von der Straße aus jedes Mal sahen.
In letzten Jahr entschieden wir uns dafür, uns über Silvester einen Aufenthalt im Hotel Traube Post zu gönnen und dort 7 Nächte zu verbringen. Inklusive Halbpension kostet ein noch relativ günstiges Zimmer etwas mehr als 200€ für zwei Personen, die Suiten übersteigen diesen Preis jedoch deutlich. Gerne hätten wir auch in diese Mal einen kleinen Blick geworfen, aber vielleicht ergibt sich das ja bei einem unserer nächsten Besuche – denn das Hotel Traube Post könnten wir uns auch für unsere nächsten Skiurlaube sehr gut als Unterkunft vorstellen.

Rundum wohl gefühlt…

haben wir uns nicht nur aufgrund des hervorragenden Essens, des modernen Hotels und des wunderbaren Wellnessbereiches, sondern auch aufgrund der lieben Mitarbeiter. Insbesondere beim Frühstück und Abendessen wurden wir durchgehend freundlich bedient und auch die Chefin des Hotels hatte nicht nur immer einen flotten und meist sehr passenden Spruch auf Lager, sondern sorgte auch dafür, dass unsere teils besonderen Essenswünsche in die Tat umgesetzt wurden.

Liebes Traube Post Team, wir haben uns bei euch wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt und kommen hoffentlich im nächsten Jahr wieder! Wir hatten einen schönen Aufenthalt, während dem wir nicht nur sportlich tätig waren, sondern auch kulinarisch verwöhnt wurden und es uns in eurem Wellnessbereich wirklich haben gut gehen lassen! Wir können euch das Hotel Traube Post in Graun/ Südtirol wärmstens empfehlen!

Schau doch mal hier vorbei

hinterlasse mir einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Read More

Privacy & Cookies Policy