Zartes Rinderfilet mit Grillgemüse und Rosmarinkartoffeln

by Rebecca

Zartes Rinderfilet mit Grillgemüse und Rosmarinkartoffeln

[Anzeige] Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Eurolux.

Ein Stück Fleisch mit ein bisschen Gemüse und Kartoffeln – klingt nach einem ganz einfachen Gericht? Ist es aber leider gar nicht… Wir haben uns lange nicht an das Kochen mit Steak und Filet getraut, denn wie wir aus Erfahrungen anderer heraus mitbekommen haben, landet am Ende schnell ein viel zu blutiges oder gerne auch mal schuhsohlenartiges Stück Fleisch auf dem Teller. Nachdem vor Kurzem jedoch eine Grillpfanne von Eurolux in unsere Küche einziehen durfte, haben wir uns nun doch an das heikle Thema Rinderfilet heran gewagt.

Und was sollen wir sagen? Wenn mans richtig macht, dann ist das alles gar nicht so schwer wie vorher gedacht! Wir wollen euch gar nicht länger auf die Folter spannen und zeigen euch im Folgenden unser Rezept. Viel Spaß beim Nachkochen!

Rinderfilet mit Grillgemüse und Rosmarinkartoffeln

Rebecca Zartes Rinderfilet mit Grillgemüse und Rosmarinkartoffeln Rezepte Rinderfilet, Grillgemüse, Rosmarinkartoffeln, Grillpfanne European einfach ausdrucken
Serves: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Sterne 4.1/5
( 8 Bewertungen )

Zutaten

Rinderfilet (pro Person 150-200g)
Kartoffeln (je nach Größe pro Person ca. 5 Stück)
2-3 Karotten
1 Paprika
5 Pilze
1 Zucchini
1 Aubergine
2 Maiskolben
Zitrone
Knoblauch
Pfeffer und Salz
Rosmarin
Öl

Je nach Belieben zum Dippen des Gemüse und für das Rinderfilet:
Kräuterbutter
Kräuterquark
versch. Soßen

So geht's

  1. Nimm zuerst das Fleisch aus dem Kühlschrank, da dieses beim Anbraten ungefähr Zimmertemperatur erreicht haben sollte.
  2. Wasche die Kartoffeln und koche sie mit Schale wie ganz normale Pellkartoffeln.
  3. Dann ist das Gemüse an der Reihe. Wasche alle Zutaten und trockne sie ab. Schneide das Gemüse in Streifen (z.B. Karotte), in Scheiben (z.B. Aubergine) oder Ringe (z.B. Paprika).
  4. Heize den Backofen auf 80-100°C vor.
  5. Würze die Zucchini und die Aubergine mit Salz. Erhitze deine Grillpfanne, gebe Öl hinzu (du benötigst relativ viel Öl, es sollte die Rillen der Grillpfanne leicht bedecken) und brate das Gemüse nacheinander an. Gib acht, dass es beim Anbraten nicht schon zu weich wird, da es beim Warmhalten im Backofen noch einmal etwas an Festigkeit verliert. Nach dem Anbraten wird das Gemüse auf einem Backblech im Backofen warm gehalten und weiter gegart.
  6. Nun kommen wir zur Königsdisziplin - dem Rinderfilet. Achte darauf, es erst NACH dem Anbraten zu würzen! Erhitze erneut Öl in der Grillpfanne und brate das Rinderfilet von beiden Seiten kurz und dafür scharf an, hier genügen oft 30-60 Sekunden, je nach Dicke des Fleisches.  Wickle es anschließend in Alufolie ein und gib es zu dem Gemüse in den Backofen, damit es dort ungefähr 25 Minuten weiter garen kann. Die Garzeit variiert hier jedoch stark je nach Dicke des Fleisches! Um herauszufinden, ob euer Filet schon den richtigen Garpunkt (bei uns medium) erreicht hat, solltet ihr zum Einen mit einem Fleischthermometer arbeiten (bei medium liegt die Kerntemperatur bei ungefähr 55-59°C), könnt euch jedoch ebenfalls an dem sogenannten Fingertest versuchen.
  7. Als letztes beschäftigen wir uns mit den Rosmarinkartoffeln. Dafür bereiten wir in einer kleinen Schüssel eine Marinade aus dem Saft einer halben Zitrone, drei Esslöffeln Öl, kleingeschnittenem Rosmarin und kleingeschnittenem Knoblauch (Menge je nach Belieben) zu. Diese Marinade erhitzen wir in der Pfanne und schwenken die Kartoffeln einige Minuten darin, damit sie die Aromen aufnehmen können.
  8. Nun geht es ans Anrichten, war doch gar nicht so schwierig, oder?

* dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Eurolux.

Schau doch mal hier vorbei

hinterlasse mir einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Read More

Privacy & Cookies Policy