Cheesecake im Cookiemantel – Oreo Cheesecake Cookies

by Rebecca

Rezept für Oreo Cheesecake Cookies

Zwei Wochen Quarantäne – zwei Wochen nicht allzu viel zu tun… und wenn man zuhause sitzt, überkommt einen die Lust auf Süßes doch auch mal schneller als sonst. Cheesecake und Oreo Cookies in Einem? Das wär’s! Rezepte für Oreo Cheesecake Cookies habe ich bisher größtenteils auf Englisch gefunden, die Zutaten haben deshalb meist nicht gepasst und auch die Mengenangaben gestalteten sich etwas schwierig. Deshalb habe ich einfach selbst etwas herumexperimentiert, bis das Ergebnis gepasst hat. Und was soll ich sagen? Die Cookies sind verdammt gut geworden. Außen knusprig, innen noch schön weich – eine perfekte Mischung aus Cookies und Cheesecake. Diese Cookies haben definitiv Suchtpotential!

Für das Rezept braucht ihr nur 5 Zutaten, dafür aber etwas mehr Zeit. Es ist wichtig, den Teig wirklich mindestens eine halbe Stunde, wenn möglich sogar zwei Stunden kalt zu stellen, damit die Cookies gelingen. Und auch das Abkühlen nach dem Backen solltet ihr nicht einfach auslassen! Erst nachdem die Kekse etwas Zeit hatten auszukühlen, können sie in die Hand genommen werden, ohne auseinander zu fallen. Außerdem schmecken sie (unserer Meinung nach) kalt besser als warm 🙂

Und hier kommt das Rezept:

Rebecca Cheesecake im Cookiemantel – Oreo Cheesecake Cookies Rezepte Cheesecake im Cookiemantel – Oreo Cheesecake Cookies European einfach ausdrucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Sterne 5.0/5
( 3 Bewertungen )

Zutaten

- 8 Oreo Cookies
- 1 1/2 Tassen Mehl
- 110g Frischkäse
- 3/4 Tasse Zucker
- 8 EL Butter weich
- eine Prise Salz

So geht's

  1. Gebe zuerst die weiche Butter und den Frischkäse in eine Schüssel und vermische die Zutaten mit einem Handmixer.
  2. Füge dann den Zucker und das Salz hinzu und rühre noch einmal alles kräftig durch.
  3. Als vorletzter Schritt wird das Mehl zu der Mischung gegeben und kurz untergemischt (wirklich nur kurz, bis sich alle Zutaten miteinander vermischt haben).
  4. Zerkleinere die Oreo Kekse. Wir packen diese dazu immer in einen Gefrierbeutel und zerkleinern sie dann mit einem Nudelholz, ihr könnt die Oreos jedoch auch mit dem Mixer oder mit einem Messer zerkleinern.
  5. Gib die Oreo Kekse in den Teig und stelle diesen mindestens 30 Minuten, besser 2 Stunden kalt.
  6. Ist die Zeit um, heize den Backofen auf 170°C vor. Lege ein Blech mit Backpapier aus und forme mit einem Eisportionierer (alternativ gehen natürlich auch zwei Esslöffel) kleine Kugeln. Lege diese auf das Backpapier und drücke sie etwas flach.
  7. Backe die Cookies für ca. 10 Minuten. Das die Cookies fertig sind siehst an deren Rändern. Sind diese leicht goldbraun, kannst du sie aus dem Ofen nehmen. Achtung, die Cookies sind jetzt noch extrem weich. Nimm sie nach 10 Minuten vorsichtig vom Backblech und lasse sie noch mindestens eine halbe Stunde auskühlen.

Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen! Verratet uns gerne hier oder auch auf Instagram eure liebsten Rezepte, die wir in Zeiten wie diesen ausprobieren sollten. Wir freuen uns über all eure Ideen.

Schau doch mal hier vorbei

hinterlasse mir einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Read More

Privacy & Cookies Policy