Süßkartoffelgnocci mit Salbei-Knoblauch-Butter

by Rebecca

Süßkartoffelgnocci in Salbeibutter

Süßkartoffelgnocci selbst machen ist gar nicht so schwer wie die meisten von euch denken werden! Und wenn ihr sie einmal selbst gemacht habt, dann wollt ihr wahrscheinlich nie wieder gekaufte Gnocci essen.

Die Vorbereitungen

Wir starten mit dem Teig für die Süßkartoffelgnocci. Dazu vierteln wir die Süßkartoffeln (einmal längs durchschneiden und dann noch einmal halbieren) und stechen die einzelnen Stücke mehrfach mit einer Gabel ein. Dann legen wir die Süßkartoffelstücke auf einen Teller und geben diesen für 7 Minuten in die Mikrowelle. Nach diesen 7 Minuten nehmen wir den Teller kurz aus der Mikrowelle und stechen die Kartoffelstücke noch einmal etwas mehr ein. Danach geht’s erneut für 7 Minuten in die Mikrowelle. Man sollte nun mit einer Gabel ganz einfach in die Stücke stechen können. Ist dies nicht der Fall, einfach noch einmal in die Mikrowelle packen, bis die Kartoffeln wirklich weich sind.  Anschließend müsst ihr die Kartoffeln von der Schale befreien – aufpassen, heiß! Wir haben das ganz einfach mit den Fingern und mit Löffel und Gabel gemacht.

Der Teig

Danach stampft ihr die Kartoffeln in einer großen Schüssel. Gebt nun den Parmesan, das Mehl und das Ei dazu und knetet alles gut durch, bis ein homogener Teig entsteht. Sollte er zu klebrig werden, müsst ihr noch mehr Mehl dazu geben. Deckt den Teig nun ab und stellt ihn für mindestens eine Stunde kalt. Kurz bevor wir die Gnocci formen, bereiten wir die Sauce vor. Eigentlich ganz einfach – Knoblauch klein schneiden oder Pressen und in der Pfanne kurz anbraten. Die Butter und den Salbei dazu geben und auf ganz niedriger Stufe köcheln lassen.

Süßkartoffelgnocci formen

Jetzt geht’s ans Formen der Gnocci. Je nachdem welche Konsistenz euer Teig hat, könnt ihr ihn entweder zu Rollen formen und dann die Gnocci abschneiden oder ihr formt sie wie wir mit zwei kleinen Löffeln. Wir haben die Gnocci nach und nach gemacht und dann immer direkt ins Wasser gegeben. Als letztes schmecken wir die Sauce mit Pfeffer, Salz und anderen Gewürzen eurer Wahl ab und richten die Gnocci damit und mit richtig viel Parmesan an. Lasst euch die leckeren Süßkartoffelgnocci schmecken!

Rebecca Süßkartoffelgnocci mit Salbei-Knoblauch-Butter Rezepte Süßkartoffelgnocci mit Salbei-Knoblauch-Butter European einfach ausdrucken
Serves: 4
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Sterne 5.0/5
( 1 Bewertungen )

Zutaten

für die Gnocci:
- 2 Süßkartoffeln
- 500g Mehl (teilweise auch mehr)
- 125g Parmesan
- 1 Ei

für die Knoblauch-Salbei-Butter:
- ca. 10-15 Salbeiblätter
- Knoblauch (Menge je nach belieben)
- 150g

So geht's

  1. Wir starten mit dem Teig für die Süßkartoffelgnocci. Dazu vierteln wir die Süßkartoffeln (einmal längs durchschneiden und dann noch einmal halbieren) und stechen die einzelnen Stücke mehrfach mit einer Gabel ein.
  2. Dann legen wir die Süßkartoffelstücke auf einen Teller und geben diesen für 7 Minuten in die Mikrowelle. Nach diesen 7 Minuten nehmen wir den Teller kurz aus der Mikrowelle und stechen die Kartoffelstücke noch einmal etwas mehr ein. Danach geht's erneut für 7 Minuten in die Mikrowelle.
  3. Man sollte nun mit einer Gabel ganz einfach in die Stücke stechen können. Ist dies nicht der Fall, einfach noch einmal in die Mikrowelle packen, bis die Kartoffeln wirklich weich sind.
  4. Anschließend müsst ihr die Kartoffeln von der Schale befreien - aufpassen, heiß! Wir haben das ganz einfach mit den Fingern und mit Löffel und Gabel gemacht.
  5. Danach stampft ihr die Kartoffeln in einer großen Schüssel.
  6. Gebt nun den Parmesan, das Mehl und das Ei dazu und knetet alles gut durch, bis ein homogener Teig entsteht. Sollte er zu klebrig werden, müsst ihr noch mehr Mehl dazu geben.
  7. Deckt den Teig nun ab und stellt ihn für mindestens eine Stunde kalt.
  8. Kurz bevor wir die Gnocci formen, bereiten wir die Sauce vor. Eigentlich ganz einfach - Knoblauch klein schneiden oder Pressen und in der Pfanne kurz anbraten. Die Butter und den Salbei dazu geben und auf ganz niedriger Stufe köcheln lassen.
  9. Jetzt geht's ans Formen der Gnocci. Je nachdem welche Konsistenz euer Teig hat, könnt ihr ihn entweder zu Rollen formen und dann die Gnocci abschneiden oder ihr formt sie wie wir mit zwei kleinen Löffeln. Wir haben die Gnocci nach und nach gemacht und dann immer direkt ins Wasser gegeben.
  10. Als letztes schmecken wir die Sauce mit Pfeffer, Salz und anderen Gewürzen eurer Wahl ab und richten die Gnocci damit und mit richtig viel Parmesan an.

Schau doch mal hier vorbei

hinterlasse mir einen Kommentar

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Akzeptieren Read More

Privacy & Cookies Policy